Prüfungskurs für Begleithunde

für alle Hunde, die bereits mit den Basics des Starter- und Aufbaukurses, sowie Outdoorkurses vertraut sind.
Abschluss Begleithunde-Prüfung mit Verkehrsteil und theoretischem Test. (Mindestalter des Hundes bei Prüfungstermin: 11 Monate)
Diese Prüfung ist für die Abgabenbegünstigung der Hundesteuer nach § 5 Abs. 3 der Hundeabgabeverordnung des Landes Steiermark berechtigt.

Tierschutzqualifizierte Hundetrainerin8 Praxis-Einheiten a 60 Minuten: € 170,-
1 Theorie-Einheit a 120 Minuten: € 45,-
Prüfungsgebühr:                             € 55,-

 

Prüfungskurs Herbst 2017: !!! ausgebucht !!!

Kursinhalte:

  • Kehrtwendungen
  • Schrittwechsel
  • Richtungswechsel
  • Absitzen
  • Abliegen
  • Zurückrufen
  • Abbruchsignal
  • Freifolge
  • Warteposition in entspannter Körperhaltung bei Ablenkung
  • Begrüßung durch eine fremde Person
  • Gehen durch eine Menschengruppe
  • Begegnungen mit verschiedenen VerkehrsteilnehmerInnen
  • Begegnungen mit einem fremden Hund
  • Vermittlung von Theorie über Hundeverhalten, Tierschutzgesetz und Hundehaltung

Bei der Prüfung kommt es aber nicht darauf an, dass der Hund alle Situationen „aushalten“ muss. Es kommt vielmehr darauf an, dass HundebesitzerInnen über ihren Hund genau Bescheid wissen, und die Situation gesetzeskonform und so meistern, dass für den Hund geringstmöglicher Stress entsteht und der Hund von der Umgebung nicht als Belästigung oder gar als Bedrohung wahrgenommen wird.
Das Ziel besteht darin, die Hunde durch richtigen und rücksichtsvollen Umgang zu alltagstauglichen und sozial verträglichen Tieren zu machen. HundebesitzerInnen müssen bei der Prüfung mit einfachen Mitteln beweisen, dass sie Ihren Hund in alltäglichen aber auch in schwierigen Situationen im Griff haben. Keinesfalls geht es hierbei um die Vorführung von irgendwelchen „Kunststückerln“ oder einem Unterordnungsparcours.
Während der Prüfung ist es erlaubt Hunde mittels positiver Verstärkung zu bestätigen. Hierfür dürfen Clicker, Markerworte, Targets, Futterbelohnung, Spielbelohnung, Zuwendung, etc. verwendet werden.

Auszug aus dem Steiermärkischen Hundeabgabegesetz:
(3) Für das Halten von Hunden gemäß § 1 Abs. 1, mit denen eine Begleithundeprüfung, eine gleichwertige oder übergeordnete Prüfung bei einer Hundeschule, die sich eines tierschutzqualifizierten Hundetrainers/einer tierschutzqualifizierten Hundetrainerin bei der Ausbildung bedient oder bei einer von der Steirischen Jägerschaft anerkannten Hundeschule oder Ausbildungsstätte, erfolgreich absolviert wurde, ist eine Ermäßigung in Höhe von 50 % der nach § 2 Abs. 1 Z 1 festzusetzenden Abgabe zu gewähren, wenn der Gemeinde ein entsprechender Nachweis vorgelegt wird.
(4) Als tierschutzqualifizierter Hundetrainer/tierschutzqualifizierte Hundetrainerin sind solche Personen anzusehen, die die im Abschnitt 2 der Verordnung des Bundesministers für Gesundheit hinsichtlich näherer Bestimmungen über die tierschutzkonforme Ausbildung von Hunden, BGBl. II Nr. 56/2012, geregelten Anforderungen erfüllen.

Preis- und Terminänderungen vorbehalten!